Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Abwässer

Vor ihrer Rückführung in die natürlichen Gewässer werden die Abwässer der Stadt im Kanalisationssystem gesammelt und zu einer Kläranlage geleitet.

Das Kanalisationssystem der Stadt Luxemburg ist etwa 600 km lang und größtenteils nach einem Trennsystem (71 %) angelegt, das die separate Ableitung von Ab- und Regenwasser ermöglicht. In einem Becken mit einem Fassungsvermögen von 23 000 m3 wird das Regenwasser zurückgehalten, ein Regenüberlaufbecken wiederum hält 17 500 m3 Mischwasser, bevor dieses bei starkem Niederschlag in die Gewässer abgelassen wird.

Kläranlage Beggen

Seit der Schließung der veralteten Kläranlage von Bonneweg wird das Wasser in Beggen aufbereitet. Die neue Kläranlage in Beggen ist auf einen Einwohnerwert von 210 000 Personen angelegt. Sie bietet eine effiziente Reinigungsleistung und ist seit März 2012 in Betrieb.

An den Ufern

Auf dem Stadtgebiet befinden sich einige Fließgewässer, die größtenteils offen belassen wurden (wie die Alzette oder die Petruss). Andere kleinere Gewässer hingegen wurden unterirdisch verlegt (z. B. der Mühlenbach oder die Bäche in Dommeldingen).

Die Analysen zur ökologischen und biochemischen Qualität der Gewässer sind auf der Website des Wasserwirtschaftsamts abrufbar.

Der Service Canalisation (Dienststelle Kanalisation) ist gemeinsam mit dem Wasserwirtschaftsamt für die Reinigung und Wartung der Gewässer und Ufer zuständig. Darüber hinaus obliegt diesen Einrichtungen der Bau und die Instandhaltung von Anlagen, wie Überführungen, Uferbefestigungen, Überläufen und Fischleitern.

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

Bâtiment « Rocade »

3, rue du Laboratoire
L-1911 Luxembourg

Anfahrt mit dem Bus

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

Bâtiment « Rocade »

3, rue du Laboratoire
L-1911 Luxembourg

Anfahrt mit dem Bus