Überblick

„LE MUR Luxembourg“ wurde von der „MUR Oberkampf“ in Paris, an der sich bereits mehr als 300 urbane Künstlerinnen und Künstler ausgedrückt haben, inspiriert und dient als Nachfolger der Dekorationen des Lüftungsturms auf der Place Guillaume II. Das Projekt bietet eine Fläche von 30 m2 für Graffiti- und Streetart-Werke, wobei Stile und Techniken abwechseln.

Rue du Fort Neipperg

Seit dem Start des urbanen Kunstprojekts „LE MUR Luxembourg“ im März 2022, das in Zusammenarbeit mit dem Verein I love Graffiti umgesetzt wird, haben sich nicht weniger als 12 Meister/innen der Spraydose an der völlig der Graffitikunst gewidmeten Wand neben dem Giebel des Gebäudes Nr. 23 in der Rue du Fort Neipperg verwirklicht.

Neuer Standort in der Rue du St Esprit

Aufgrund der Erweiterungsarbeiten am Rocade-Gebäude musste ein neuer Standort für „LE MUR“ gefunden werden. Und so wird das Projekt künftig an der Fassade des Lëtzebuerg City Museums in der Rue du St Esprit Nr. 14 in der Oberstadt fortgeführt. Durch den neuen Standort des Konzepts „Modular – Urban – Reaktiv“ hat das urbane Kunstprojekt „LE MUR Luxembourg“ in Zukunft einen Platz im Herzen des Stadtzentrums, was ihm völlig neues Potenzial verleiht.

Projekt initiiert von der Vereinigung I Love Graffiti Asbl, mit Unterstützung der Stadt Luxemburg.

Aktuelle Künstlerin: RosyOne

Anlässlich der 14. Ausgabe von LE MUR Luxemburg wird ein Originalwerk der fest in der Graffiti- und Hiphop-Szene etablierten Schweizer Künstlerin RosyOne gezeigt.

RosyOne

Die 1977 geborene RosyOne entdeckte im Alter von 12 Jahren ihre Leidenschaft für Hip-Hop und Rap. Das Graffiti auf dem Cover von Kylie Minogues Single The Loco-motion inspirierte die junge RosyOne dazu, sich näher mit dieser Form der Straßenkunst zu befassen. Bei Reisen nach Berlin und Paris traf sie andere Künstler und Künstlerinnen, die sie dazu anregten, sich an Zügen und U-Bahnen selbst als Graffiti-Künstlerin zu versuchen. Nach einer saftigen Geldstrafe orientierte sich die Künstlerin neu und schaffte es unter dem Namen RosyOne zu internationaler Bekanntheit. Über die Jahre stellte sie ihre Werke in zahlreichen Ländern weltweit aus, darunter die USA, Russland, Tschechien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Schweden und Italien. Mit ihren Werken nimmt sie Bezug auf die goldene Zeit des Hip-Hop und spielt dabei mit den grafischen Merkmalen dieser Epoche. Doch die Künstlerin hat die Hip-Hop-Szene nicht nur mit ihren Graffitis, sondern auch durch die Organisation von Konzerten und Veranstaltungen sowie die Initiierung von kulturellen Projekten beeinflusst, mit denen sie den Hip-Hop der 80er-Jahre feierte.

Vorherige Künstler/innen

Im Folgenden finden Sie eine Liste der Künstlerinnen und Künstler der vergangenen Jahre:

2024

  • Pasko (LU)
  • Mina Mania (DE)

2023

  • ROJO (LU)
  • POES (FR)
  • Yubia (ES)
  • Daniel Mac Lloyd (LU)
  • Jakob der Bruder (AT)
  • Djamel Oulkadi (BE)

2022

  • SUMO (LU)
  • Bims (FR)
  • Reid (LU)
  • JEROO (DE)
  • Lewoz (FR)