Zum Hauptinhalt gehen

Die Streetworkdienste in der Stadt Luxemburg gehen ursprünglich auf das „Projet Streetwork – Jugendliche im städtischen Raum“ aus dem Jahr 2001 zurück. Das Feldprojekt wurde durch das Familienministerium und die Stadt Luxemburg finanziert und von den Trägern Caritas Jeunes et Familles, Inter-Actions sowie Cesije umgesetzt.

In den letzten 20 Jahren wurde die Streetwork in der Stadt Luxemburg maßgeblich weiterentwickelt. Die verschiedenen Streetworkdienste werden inzwischen exklusiv von der Stadt Luxemburg finanziert und koordiniert. Zu diesem Zweck wurden 18,5 unbefristete Vollzeitstellen bei den Trägern Caritas Jeunes et Familles, Caritas Accueil et Solidarité (CAS), Croix-Rouge und Inter-Actions geschaffen.

Die vernetzte Stadt

Folgen Sie der Stadt Luxemburg in den sozialen Medien

Soziale Netzwerke

Folgen Sie der Stadt Luxemburg in den sozialen Netzwerken.