Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Termine

Bürgerbeteiligung: Juni 2017 – April 2018

Ausführung: voraussichtlich im Laufe des Jahres 2021

Beschreibung der Problemstellung/des Vorhabens

Im Rahmen dieses Vorhabens soll das Stadtviertel durch Öffnung des ehemaligen Schulhofs und Schaffung einer Freifläche, die als „Begegnungszone“ dienen soll, einen schlicht gehaltenen und vielseitig nutzbaren Ort der Ruhe als Zentrum erhalten.

Die großen Bäume entlang des Spielplatzes, der Baum im Schulhof sowie die beiden Bäume im Norden der ehemaligen Schule bleiben natürlich erhalten. An der Kreuzung Rue du Pont/Rue Vauban kann ein weiterer Baum gepflanzt werden.

Durch die Öffnung des ehemaligen Schulhofs, die Beseitigung mehrerer Parkplätze entlang der Rue du Pont und die Anlegung von terrassenförmigen Stufen anstelle der Mauer, die den ehemaligen Schulhof umgibt, kann ein direkter Verbindungsweg für die sanfte Mobilität zwischen der Rue du Pont und der Rue Kowalsky geschaffen werden.

Der Parkplatz soll verlegt und parallel zur Rue Vauban ausgerichtet werden. Hierdurch kann der in der Nähe der Brücke und der ehemaligen Schule neu zu gestaltende Raum in Richtung Rue du Pont erweitert werden. Auf diese Weise wird der Parkplatz vom eigentlichen Platz getrennt, kann aber im Rahmen von Veranstaltungen, für die mehr als der auf dem eigentlichen Platz verfügbare Raum benötigt wird, in die Programmgestaltung einbezogen werden (z. B. für die Errichtung eines Festzelts bei Stadtviertelfesten, Jahrmärkten usw.).

Fahrradständer werden südlich der ehemaligen Schule (in der Nähe der Mauer zur Alzette sowie der Zufahrt zum Parkplatz) entlang der Rue du Pont installiert.

Die derzeit oberirdisch bereitgestellten Recycling-Sammelbehälter werden durch unterirdische Sammelbehälter ersetzt.

Die Genehmigung für den Getränkeausschank wurde beantragt. Im Entwurf für die Neugestaltung ist zunächst lediglich ein Stellplatz für einen Foodtruck vorgesehen. Sollte sich der Standort als günstig für einen dauerhaften Verkauf von Getränken erweisen, so kann die Installation eines festen Verkaufsstands in Form eines Kiosks angedacht werden.

Der Spielplatz wird neu gestaltet und vergrößert. Er wird mit Tischen und verschiedenen Sitzgelegenheiten wie Bänken und Liegestühlen sowie einem Pétanque-Platz und einem Trinkwasserbrunnen ausgestattet.

Nächste Schritte

Die technischen Dienststellen der Stadt Luxemburg erarbeiten derzeit einen Ausführungsplan auf Grundlage der im Rahmen der Bürgerbeteiligung geäußerten Vorschläge.

Vorhaben in die Wege geleitet von

Interesseveräin Pafendall-Sichenhaff

Derzeitiger Zustand

Kontakt

Kontakt

Service Espace public, fêtes et marchés (EFM)

Petit Passage
9, rue Chimay
L-2090 Luxembourg