Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Beschreibung

Die Stadt Luxemburg hat die Konzession für das Grab der Familie Colling-Jacob übernommen. Das Grabdenkmal wurde bereits vor der ersten Beisetzung eines Familienmitglieds 1923 errichtet. Es zeigt die traditionelle Nutzung von luxemburgischen Steinmetzarbeiten in Verbindung mit einem gusseisernen Kruzifix im gotischen Stil. Mit 100 Jahren und zwei Monaten war Hélène Jacob 1923 die älteste Luxemburgerin. Die durchschnittliche Lebenserwartung bei ihrer Geburt lag nur bei knapp 40 Jahren. Zu ihrem 100. Geburtstag im Dezember 1922 dekorierten ihre Nachbarn die Straße, in der sie wohnte, mit Lampions und der Bürgermeister sowie die Schöffen statteten ihr einen Besuch ab, um ihr einen Blumenkasten aus Kupfer zu überreichen. Hélène Jacob war ledig. Jules Colling war als Mitarbeiter des Akzisenamts und später als Versicherungsvertreter für die Zürcher Versicherungsgesellschaft Kosmos tätig.

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

275, Val Ste Croix
L-1371 Luxembourg