Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Überblick

Musik hat in Luxemburg eine lange Tradition und erfreut sich enormer Beliebtheit. Die Stadt Luxemburg trägt auf unterschiedlichste Weise dazu bei – insbesondere durch die Bereitstellung eines hervorragenden Musikunterrichts im Conservatoire wie auch in den verschiedenen Stadtvierteln, aber auch durch Unterstützung der Philharmonie und des Orchestre Philharmonique du Luxembourg (OPL) sowie anderer Veranstalter, etwa das Institut Européen du Chant Choral, die Solistes Européens und das luxemburgische Kammerorchester. Auch das Luxembourg City Tourist Office (LCTO) veranstaltet Festivals und klassische Konzerte sowie Konzerte aktueller Musiktendenzen einschließlich Jazz und Weltmusik. Der wichtigste Veranstalter für aktuelle Musik ist den Atelier.

Klassik

Musikkonservatorium

Im Conservatoire der Stadt Luxemburg werden Kurse in Musik, Tanz und Schauspielkunst für über 3 000 Schülerinnen und Schüler angeboten. Der Konzertsaal hat eine herausragende Akustik und wird für Schülerkonzerte ebenso wie für Konzerte internationaler Künstlerinnen und Künstler genutzt. Das Angebot wird durch eine Bibliothek mit Büchern und Partituren sowie einem keinen Musikinstrumentenmuseum abgerundet.

Weitere Akteure

Aktuelle Musik

Die wichtigste Einrichtung im Bereich der aktuellen Musik ist den Atelier, die in ihrem Saal in der Rue de Hollerich aber auch in der Rockhal und in Neimënster Konzerte luxemburgischer und internationaler Musikerinnen und Musiker sowie Festivals veranstaltet. Ein weiterer Veranstalter, der Konzerte im Bereich der aktuellen Musik anbietet, ist das LCTO, das außerdem Jazz- und Weltmusik-Konzerte sowie die Festivals Rock um Knuedler, MeYouZik und Blues ‘n Jazz Rallye organisiert.

QuattroPole-Musikpreis

Der QuattroPole-Musikpreis ist mit 10 000 € dotiert und hat zum Ziel, Musikerinnen und Musiker sowie Komponistinnen und Komponisten aus der E- und U-Musik (elektronische, experimentelle, zeitgenössische Musik usw.) auszuzeichnen, die innovative Techniken im digitalen Bereich anwenden und deren Stücke vor weniger als fünf Jahren komponiert wurden.

Vielfältige Bewerbungen

Die Bewerberinnen und Bewerber haben alle ihre Besonderheit: Einige stehen am Anfang ihrer Karriere, andere sind bereits erfahrener. Einige treten auf regionaler Ebene auf, andere sind international bekannt. Eines jedoch ist ihnen gemeinsam: Sie alle haben einen Bezug zu einer der QuattroPole-Städte oder ihrer näheren Umgebung in einem Umkreis von höchstens 50 km. Von elektronischer Musik über Popmusik mit Jazz- und/oder Klassikelementen bis hin zur Oper: Die eingereichten Projekte decken ein breites Spektrum an musikalischen Stilen und Darbietungsformen ab und machen dieses Format zu einem außergewöhnlichen Wettbewerb.

Über den QuattroPole-Musikpreis 2018

Bei der am 24. Mai 2018 veröffentlichten Ausschreibung für den QuattroPole-Musikpreis wurden bis zum Stichtag am 30. September 2018 insgesamt 54 Bewerbungen eingereicht. 18 Bewerbungen kamen aus der Region Trier, 14 aus Metz, 11 aus Luxemburg und 9 aus der Region Saarbrücken.

Die Bewerbungen wurden von Expertinnen und Experten aus der Musikbranche bewertet, und die Bewerbungen, welche die Auswahlkriterien und die künstlerischen Anforderungen am besten erfüllen, wurden dann der Jury präsentiert. Termin für die Preisverleihung in der TuFa in Trier war Freitag, der 5. April 2019.

Musikfestivals

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

33, rue Charles Martel
L-2134 Luxembourg

Anfahrt mit dem Bus

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

Cercle Cité

Entrée : 2A, rue Genistre
L-1623 Luxembourg
Adresse postale :
Administration communale
L-2090 Luxembourg

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:30 bis 17:00 Uhr