Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Mit dem Auto, dem Fahrrad und zu Fuß

  • Halten Sie an roten Ampeln an.
  • Zeigen Sie an, was Sie vorhaben.
  • Versuchen Sie, Blickkontakt herzustellen.
  • Seien Sie aufmerksam und beobachten Sie, was um Sie herum passiert.
  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit an.

Mit dem Auto und dem Fahrrad

  • Bleiben Sie an Stoppschildern stehen und gewähren Sie Vorfahrt.
  • Denken Sie daran, dass die Türen von geparkten Fahrzeugen geöffnet werden können.
  • Denken Sie an die toten Winkel.
  • Zeigen Sie alle Richtungswechsel an (im Auto mit dem Blinker und auf dem Rad mit dem Arm).

Mit dem Fahrrad und zu Fuß

  • Seien Sie gut sichtbar und vergewissern Sie sich, dass Sie gesehen werden.
  • Verwechseln Sie nicht den Fußweg mit dem Radweg.
  • Denken Sie daran, dass Fußgänger/innen und Radfahrer/innen auf gemeinsam genutzten Wegen dieselben Rechte und Pflichten haben.

Ihre Sicherheit steht an erster Stelle!

Achten Sie besonders nachts und bei schlechtem Wetter darauf, dass man Sie gut sehen kann. Verwenden Sie dazu Hilfsmittel:

  • Kleidung mit Leuchtstreifen und Warnwesten
  • Zubehör wie z. B Armbänder, Aufkleber, Rucksackhüllen mit Leuchtstreifen oder LEDs

Mit dem Auto

  • Achten Sie auch beim Überholen auf den Sicherheitsabstand.
  • Respektieren Sie für Fahrräder vorgesehene Fahrspuren und Fahrradschleusen.
  • Respektieren Sie beim Rechtsabbiegen die Vorfahrt von Radfahrer/innen und Fußgänger/innen.
  • Blockieren Sie keine Fußgängerüberwege und respektieren Sie Bereiche, die freizuhalten sind.
  • Lassen Sie Radfahrer/innen genug Platz, dass sie zu den für sie reservierten Fahrradschleusen an Ampeln zufahren können.
  • Hupen Sie nicht unberechtigterweise.

Mit dem Fahrrad

  • Respektieren Sie Fußgänger/innen und die Bereiche, die ihnen vorbehalten sind.
  • Überholen Sie Fahrzeuge nicht auf der rechten Seite.
  • Fahren Sie in Ortschaften hintereinander.
  • Fahren Sie nur dann gegen die Fahrtrichtung oder auf Busspuren, wenn dies für Fahrräder ausdrücklich erlaubt ist.

Ihre Sicherheit steht an erster Stelle!

Besonders nachts und bei schlechtem Wetter muss Ihr Fahrrad gemäß der Straßenverkehrsordnung beleuchtet sein: mit einer mindestens drei Watt starken Leuchte vorn, einer roten Rückleuchte, zwei Reflektoren pro Pedal, einem Reflektor in jedem Rad und einem roten Reflektor hinten.

Zu Fuß

  • Gehen Sie auf markierten und gesicherten Wegen.
  • Überqueren Sie die Straßen nur an Fußgängerüberwegen.
  • Wenn der Fußgängerüberweg nicht mit Ampeln geregelt wird, versuchen Sie, Blickkontakt zu den Fahrer/innen herzustellen.
  • Achten Sie auf die Geschwindigkeit und die Entfernung der herannahenden Fahrzeuge.
  • Halten Sie immer einen Sicherheitsabstand zum Straßenrand.
  • Achten Sie in gemeinsam genutzten Bereichen (Fußgängerzonen) sowie auf gemeinsam genutzten Wegen (z. B. im Stadtpark) auf Radfahrer/innen.

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

98-102, rue Auguste Charles
L-1326 Luxembourg

Anfahrt mit dem Bus

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr