Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Supports/Surfaces: Viallat & Saytour

Datum

von 22.12.2020
bis24.10.2021

Ort

Musée national d'histoire et d'art
Marché-aux-Poissons -
L-2345 LUXEMBOURG
Peinture française moderne du MNHA
Das MNHA besitzt eine der wichtigsten öffentlichen Sammlungen von Supports/Surfaces Werken europaweit. Sie wurde über viele Jahre hinweg aufgebaut und wird auch heute noch aktiv durch Schenkungen und Ankäufe erweitert. In dieser Ausstellung werden wichtige Neuerwerbungen der letzten Jahre gezeigt, wobei der Schwerpunkt auf Werken von zwei Gründungsmitgliedern der Supports/Surfaces-Bewegung liegt: Patrick Saytour (geb. 1935) und Claude Viallat (geb. 1936).
Supports/Surfaces hatte seinen Ursprung in Südfrankreich, wo ein Großteil der Gründungsmitglieder in Städten wie Montpellier, Nîmes und Nizza lebten und arbeiteten. Viallat und Saytour, die jeweils in den beiden letztgenannten Städten geboren wurden, gehörten zu einer Gruppe von zwölf Künstlern, darunter auch Vincent Bioulès, Louis Cane, Daniel Dezeuze, Jean-Pierre Pincemin und Bernard Pagès sowie andere, die eng mit ihnen verbunden waren. Ihre Arbeit war von Anfang an geprägt von einem Interesse an der Materialität, einem lyrischen Umgang mit der Farbe und weitreichenden Vorstellungen davon, was ein Gemälde ausmacht.