Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Gare Art Festival

Datum

von 20.05
bis 10.09 - 2021

Ort

Gare de Luxembourg
Place de la Gare
L-1616 LUXEMBOURG
2020 hätte das Gare Art Festival sein 20-jähriges Bestehen feiern sollen. Pandemiebedingt wurden die Festlichkeiten auf dieses Jahr verschoben. Dieses Jubiläum sollte besonders gefeiert werden. Unter anderem mit einem  Skulpturenpfad der durch die Stadt Luxemburg führt, vom 20. Mai bis zum 10. September 2021.

Der Bahnhofsviertel hat sich in 20 Jahren durch die vielen Baustellen sehr verändert. Das Gare Art Festival bedeutet: 20 Jahre künstlerische Schöpfung vor Ort, im Herzen dieses Viertels, 7 Tage lang. Zahlreiche Skulpturen wurden im Rahmen des Gare Art Festival geschaffen. 30 dieser Werke werden 4 Monate lang, in 5 verschiedenen Vierteln an 23 öffentlichen Orten und einzelnen Geschäften im Herzen der Stadt ausgestellt sein.

Der Skulpturenpfad

Zwei mögliche Routen:
  • 3,3km zu Fuss, dann Rückfahrt zum Bahnhof per Straßenbahn.
  • 6,9 km zu Fuss durch die ganze Stadt.
Beide Wege sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.
QR Codes sind auf den Sockeln der Werke vorhanden und geben Erläuterungen auf Französisch und auf Englisch.
Flyers mit Karte des Skulpturenpfads sind an den beteiligten Standorten erhältlich.
Führungen in 5 Sprachen (LU, EN, FR, IT, ES) sind programmiert.

Die Ausstellung 6x7x20 ( 1)

Die Ausstellung 6x7x20 ( 1) findet vom 20. Mai bis 10. September in  der „Chambre des Salariés (CSL)“ in Luxemburg statt. Aktuelle Werke einer Auswahl von luxemburgischen Künstlern die am Gare Art Festival teilgenommen haben, sind zu entdecken: Jhemp Bastin, Gérard Claude, Yvette Gastauer,  Heather  Carroll, Florence Hoffmann, Assy Jans, Anne Lindner, Maryse Linster, Christiane Modert, Nadine Zangarini und Nathalie Zlatnik. Ausserdem geht es auch darum, die Kulissen der Schöpfung durch Archivfotos und Modelle verschiedener einzigartigen Skulpturen zu zeigen.

Eine Publikation, die über die Ausstellung hinausgeht,  wird auch veröffentlicht werden. So soll diese einen einmaligen Überblick über diese Werke bieten.

Das "traditionelle" Skulpturensymposium

Last but not least: vom 30. Juli bis 6. August 2021 findet traditionsgemäß das  Skulpturensymposium auf der Place de la Gare statt. 6 Kunstwerke werden vom 30. Juli bis zum 6. August vor Ort live geschaffen. Daraufhin werden sie vom 7. August bis zum 23. September unter dem Glasfenster des Bahnhofs ausgestellt. Das diesjährige Thema ist die Kreislaufwirtschaft. 

Das Gare Art Festival feiert seinen „zwanzigsten plus ein Jahr“ Geburtstag.
Die einzigartige Bedeutung dieses wandernden Festivals (Place de la Gare, Place de Paris, Place Heinisch), das bisher 120 Werke hervorgebracht hat, geschaffen von 113 Künstlern aus 38 Nationalitäten, welche schon seit über 20 Jahren im Bahnhofviertel tätig waren, spiegelt sich anlässlich dieses besonderen Jubiläums zurück.

Détails date et heures

Mai 2021
20.05 au 10.09