Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Vorstellung des Projekts

Der öffentliche Park am Ban de Gasperich wird zur Schaffung eines Erholungsgebiets angelegt, das für die Anwohner/innen des Stadtviertels, die Schülerschaft der Schulanlage am Ban de Gasperich, die im Gewerbegebiet tätigen Menschen, die Bürger/innen der Stadt Luxemburg und des gesamten Großherzogtums sowie für Besucher/innen der Stadt von Nutzen ist.

Dabei soll ein besonderes Augenmerk auf Biodiversität gelegt werden, wobei insbesondere eine möglichst große Vielfalt heimischer Bäume und Sträucher dem Park seine Grundstruktur verleihen wird. Neben weiteren Elementen ist auch ein Obstgarten mit Hochstamm-Obstbäumen sowie ein Trockenrasen geplant, und eine Renaturierung des Drosbachs soll vorgenommen werden.

Im Februar 2020 wird mit den ersten Arbeiten begonnen und laut Zeitplan wird das Projekt voraussichtlich im Sommer 2022 abgeschlossen sein.

Nach Abschluss der Arbeiten steht den Besucherinnen und Besuchern auf einer Gesamtfläche von 16,6 ha der größte Park der Stadt Luxemburg zur Verfügung.

Ziele

  • Teich (7000 m2)
  • Renaturierung des Drosbachs auf einer Länge von 810 Metern, um das Überschwemmungsrisiko zu verringern.
  • Freizeiteinrichtungen:
    • Großer Spielplatz für alle Altersklassen (Themenspielplatz: „Kletterwald“)
    • Multifunktionaler Sportplatz, Beachvolleyballplatz, Outdoor-Fitnessplatz (Crosstraining/traditionelle Übungsgeräte)
    • Pétanque-Plätze
  • Erholungsbereiche: Pavillon, Steganlage (630 m), Aufenthaltsplattformen und Pergolen, Brücken, Stadtmöbel (Sitzbänke, Liegestühle, Picknicktische usw.).
  • Öffentliche Toiletten an zwei Stellen
  • Restaurant/Imbissstand mit Terrasse beim Haupteingang des Parks

Landschaftsgestalterisches Konzept für den Park

  • Wiesen für Freizeitaktivitäten und Entspannung
  • Trockenrasen
  • Spätschnittwiesen (Förderung größtmöglicher Biodiversität)
  • Auwald und Moorbereiche entlang des Drosbachs
  • Heimische Bäume zur Schaffung schattiger Bereiche und zur Betonung der verschiedenen Parkachsen; Hochstamm-Obstbäume
  • Bepflanzung mit Sträuchern und Anlegung von Beeten mit ausdauernden Pflanzen zur Steigerung der Attraktivität der angelegten Bereiche
  • Schaffung eines verzweigten Wegenetzes (ca. 4500 m Gesamtlänge):
    • zentraler Rundweg aus wasserundurchlässigem Material für Radfahrer/innen, Fußgänger/innen usw. (1850 m Länge, 4 m Breite)
    • Wegenetz mit wasserdurchlässigem Belag (2200 m Länge)
    • Steganlage entlang des Drosbachs (630 m Länge)

Zugang und Erreichbarkeit

Der Park wird insgesamt über sieben Zugänge verfügen, mit einem Haupteingang am Boulevard de Kockelscheuer.

Der Park wird über einen hervorragenden Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel verfügen. Für Personen, die mit dem Auto anreisen, steht ein Parkplatz mit 50 Stellplätzen zur Verfügung.

Zeitplan der Arbeiten

  • Bepflanzung: Juni/August 2020
  • Brücke: September 2020
  • Tischlerarbeiten: Oktober 2020
  • Spielplatz: Mai 2021
  • Elektroinstallation: Oktober 2021
  • Stadtmöbel: Januar 2022
  • Voraussichtlicher Abschluss des Projekts: Sommer 2022 (aller Voraussicht nach, vorbehaltlich unvorhergesehener Ereignisse)

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

132, rue de Reckenthal

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

7:00 bis 16:00 Uhr