Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Vorstellung des Bauvorhabens

Die Erweiterungs- und Renovierungsarbeiten am Parkhaus Knuedler werden derzeit durch den Service Ouvrages d'art (Dienststelle Ingenieurbauwerke) ausgeführt.

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über das gesamte Projekt, das im Zusammenhang mit der Erweiterung und Renovierung des Parkhauses umgesetzt wird:

Beschreibung des Bauvorhabens

Rohrschirm

Die komplette Erweiterung der Tiefgarage wird ausschließlich über eine auf 500 m2 beschränkte Öffnung laufen. In einer ersten Phase werden über die gesamte Fläche der Parkhauserweiterung einhundert Metallrohre horizontal in den Boden gebohrt, um einen Rohrschirm zu schaffen. Dieser Rohrschirm liegt in 3,5 Meter Tiefe unterhalb der
Place Guillaume II und wird anschließend der unterirdischen Erweiterung des Parkhauses als Deckplatte dienen.

Pfahlbohrung

Etwa 50 Pfähle werden vertikal in einem Abstand von 5,5 Metern und einer Tiefe von über 20 Metern angebracht, um das Gewicht des Platzes zu tragen.

Einbau der Träger

Durch den Einbau von Trägern wird der Rohrschirm mit den vertikalen Pfählen verbunden.

Grabungsarbeiten

Bei den Grabungsarbeiten werden 8800 m3 Erde entfernt, um Platz für zusätzliche Parkplätze zu schaffen.

Betonarbeiten

Sobald das Volumen des zukünftigen Parkhauses ganz ausgehoben ist, werden die Bodenplatte und die Wände des untersten Stockwerks (5. UG) gebaut.

Betonarbeiten (Fortsetzung)

Abschließend werden wie beim Bau eines herkömmlichen Gebäudes die Bodenplatten und Wände der restlichen Stockwerke von unten nach oben (4. bis 1. UG) errichtet.

Fristen des Bauvorhabens

Beginn der Arbeiten: Januar 2016

Voraussichtliche Wiedereröffnung: 2023

Verkehrsinformationen

Wie sieht die aktuelle Verkehrslage aus?

Für Autofahrer/innen und Fußgänger/innen:

Der Großteil der Arbeiten wird innerhalb der großen Umzäunung durchgeführt. Die Rue du Fossé ist unverändert befahrbar. Die meisten Stellplätze im Parkhaus Knuedler sind während der gesamten Dauer der Arbeiten weiterhin zugänglich. Im Falle von Änderungen bezüglich der Verkehrssituation wird eine entsprechende Beschilderung angebracht.

Für Gewerbetreibende/Lieferdienste:

Die Stadt Luxemburg sorgt während der gesamten Dauer der Baustelle dafür, dass der Lieferverkehr die anliegenden Geschäfte weiterhin anfahren kann. Der Zugang zum Platz über die Rue du Fossé ist während der gesamten Dauer der Arbeiten durchgängig möglich.

Die Stadt Luxemburg dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern, Gewerbetreibenden sowie den Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern für ihr Verständnis im Falle von Unannehmlichkeiten.

Fortschritt der Arbeiten

Welche Arbeiten sind bisher schon erfolgt?

die vom Centre National de Recherche Archéologique (CNRA) unternommenen archäologischen Grabungen die Bohrungen für die Metallpfeiler sowie deren Anbringung die Abrissarbeiten und die Wiedererrichtung des Treppenhauses an der Nordwestseite Die Bohrungen und Injektionen für die Ausführung des Rohrschirms sind ebenfalls abgeschlossen. Anbringung der Balken zur Verbindung des Rohrschirms mit den vertikalen Säulen. die Grabungsarbeiten auf der Ebene des 3. Untergeschosses

Was bleibt noch zu tun?

Beim Erweiterungsbau erfolgen derzeit und noch bis Ende März 2021 die Grabungsarbeiten für die Untergeschosse bis zur Ebene - 5. Zu den noch anstehenden Arbeiten gehört die Erstellung der tragenden Elemente für die Parkhausrampen im Bestandsgebäude sowie der Treppenhausschächte. Zeitgleich erfolgen die Grabungsarbeiten für die Wanne des Sprinklerbeckens. Anschließend werden im Erweiterungsbau die fünf neuen Parketagen gebaut. 

Ihre Ansprechpartner/innen für dieses Bauvorhaben

DIENSTSTELLE

KONTAKT

TELEFON

Service Ouvrages d'art

Claude Peschon

4796-2834

Baustellen-Mediatoren

chantiers@vdl.lu

4796-4343

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

13, rue Notre-Dame
L-2240 Luxembourg

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:30 bis 17:00 Uhr

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

3, rue du Laboratoire
L-1911 Luxembourg