Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Vorstellung des Bauvorhabens

Die Stadt hat mit der Erweiterung des Schulgebäudes und dem Bau des Sportzentrums sowie der Tiefgarage in der Rue Léon Kauffman im Stadtteil Cents begonnen.

Beschreibung des Bauvorhabens:

Im Rahmen der Erweiterung des Schulgebäudes werden im Erdgeschoss ein Foyer scolaire (Schülerhort) mit vier Aufenthaltsräumen, auf Gartenebene drei Klassenräume für die frühkindliche Erziehung und im Obergeschoss sechs Klassenräume für die vorschulische Erziehung entstehen. Der Anbau wird außerdem Platz für einen Multifunktionsraum, einen Bastelraum eine Bibliothek und eine Lehrküche bieten.

Das Sportzentrum wird eine geringfügig erdverlegte, 45 × 30 Meter große Sporthalle mit einer Tribüne für 150 Zuschauer/innen umfassen, die in drei Sektionen unterteilt werden kann. Sie kann auch als Mehrzweckhalle verwendet werden und bietet Platz für bis zu 460 Personen.

Das Schwimmbad mit seinem 25 × 15 m großen Becken wird sich auf Höhe des Dachs der Sporthalle erstrecken. Die Tiefe des Schwimmbeckens kann teilweise angepasst werden.

Darüber hinaus sollen im Obergeschoss ein Fitnessraum und ein Dojo eingerichtet werden.

Die Tiefgarage mit ihren 95 Stellplätzen wird für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Fristen des Bauvorhabens

Beginn der Arbeiten: November 2016

Voraussichtliche Dauer der Arbeiten: 33 Monate

Voraussichtlicher Abschluss der Arbeiten: Mitte 2019

Verkehrsinformationen

Für Autofahrer/innen:

Die Rue Léon Kauffman wird ab Montag, den 7. November 2016 zwischen der Rue Arthur Knaff und der Rue Robert Bruch in beiden Richtungen definitiv für den Verkehr gesperrt, denn dieser Abschnitt wird Teil des zukünftigen Schul- und Sportcampus sein. Auch die Parkplätze auf diesem Straßenabschnitt werden nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Rue Arthur Knaff wird ab Montag, den 7. November 2016 in beide Richtungen befahrbar sein.

Außerdem ist während der Dauer der Bauarbeiten (die voraussichtlich im Juli 2019 abgeschlossen sein werden) der Parkplatz des Schwaarzt Haus (Centre sociétaire) gesperrt. 

Auf den Parkplätzen in der Rue Robert Bruch (Schrägparkplätze gegenüber den Häusern Nr. 3–15), den Parkplätzen am Boulevard Simonis (zwischen den Häusern Nr. 109 und 119) und jenen in der Rue Gabriel de Marie (zwischen den Häusern Nr. 7 und 9) wird das Parken nicht mehr uneingeschränkt, sondern nur noch für maximal fünf Stunden möglich sein.

Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen, können neben den Parkplätzen am Straßenrand auch die öffentlichen Parkplätze am Boulevard Simonis und in der Rue Gabriel de Marie nutzen.

Während der Dauer der Arbeiten wird die Schulbus-Haltestelle zeitweilig in die Rue Arthur Knaff, gegenüber der Einmündung der Rue Joseph Massarette, verlegt.

Der Zugang für Fußgänger/innen sowie für Notfalldienste ist während der gesamten Dauer der Bauarbeiten möglich.

Für Gewerbetreibende/Lieferdienste:

Die Stadt ist bestrebt, die Erreichbarkeit der in den betroffenen Straßen ansässigen Gewerbetreibenden während der gesamten Dauer der Bauarbeiten zu gewährleisten, damit Lieferungen problemlos erfolgen können.

In Anbetracht der Bauphasen und entsprechend dem Fortschritt der Arbeiten wird die Verkehrsführung schrittweise angepasst.

Fortschritt der Arbeiten

Was gibt es Neues von der Baustelle?

Die Arbeiten haben im November 2016 begonnen.

Wie lange sollen die Bauarbeiten dauern?

Derzeit deutet alles darauf hin, dass die Arbeiten innerhalb der angekündigten Fristen abgeschlossen werden können. Voraussichtlicher Abschluss der Arbeiten: Jahresmitte 2019

Welche Arbeiten konnten schon durchgeführt werden?

Die Erdarbeiten sind bereits abgeschlossen.

Was bleibt noch zu tun?

Im Juni 2017 hat das Unternehmen mit den Rohbauarbeiten begonnen. Diese umfassen alle Arbeiten in Zusammenhang mit dem Bau und der Stabilisierung des neuen Gebäudes sowie die Gestaltung des Außenbereichs.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Um den Anwohnerinnen und Anwohnern während der Dauer der Bauarbeiten den Alltag zu erleichtern, hat die Stadt eine Reihe von Maßnahmen getroffen, wie z. B. die Möglichkeit, an den Baustellenbesprechungen teilzunehmen. Die von den Bauarbeiten betroffenen Anwohner/innen können an diesen Besprechungen teilnehmen, um eventuelle Beschwerden vorzubringen oder zusätzliche Informationen über den Fortschritt der Arbeiten zu erhalten.

Ihre Ansprechpartner für dieses Bauvorhaben

DIENSTSTELLE KONTAKT TELEFON

Service Bâtiments

Linda Kipper

4796-2964

Baustellen-Mediatoren

chantiers@vdl.lu

4796-4343

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

Info-box

20-22, rue des bains
L-1212 Luxembourg

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:30 bis 17:00 Uhr

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

3, rue du Laboratoire
L-1911 Luxembourg

Anfahrt mit dem Bus