Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Aktions- und Sporttag „Spezifische Bedürfnisse“

In der Oberstadt findet ein Mobilisierungs- und Informationstag statt. Die verschiedenen Vereinigungen, die sich im Bereich spezifischer Bedürfnisse engagieren, bieten Informationsstände sowie verschiedene Vorführungen und Workshops an: Vorführungen der Assistenzhunde von RAHNA, Rollstuhltanz, Tanz, Workshops und Auftritte der Multi-(Handi)-Sportgruppe, Majorettes de Luxembourg, Sign-Mob, Musik von Jean Ziata, Basketball-Workshop für Rollstuhlfahrer/innen, verschiedene Fortbewegungsmittel für Sport- und Freizeit.

Termin und Veranstaltungsort:

18. Mai 2019, von 8:00 bis 19:00 Uhr
Place d’Armes – Luxemburg

3. Ausgabe des „Roll & Run“

Im Rahmen des ING Night Marathon Luxembourg organisiert die Stadt Luxemburg in Zusammenarbeit mit step by step, den Organisatoren, Back to Sport, weiteren interessierten Personen sowie Vertreterinnen und Vertretern des Bereichs „Spezifische Bedürfnisse“ die 3. Ausgabe des „Roll & Run“. 

Zusätzlich zur „Roll & Run“-Strecke haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Einrichtung eines Bereichs „Spezifische Bedürfnisse“
  • Teilnahme mit Animationsprogramm oder Stand
  • Mithilfe als ehrenamtliche/r Mitarbeiter/in auf der gesamten Strecke
     

Termin und Veranstaltungsort

1. Juni 2019, von 17:00 bis 23:00 Uhr in Luxemburg – Limpertsberg (Glacis-Feld)
Start des Laufs: 18:10 Uhr
Danach After-Roll & Run-Party auf dem Glacis-Feld

Teilnahmebedingungen und Anmeldungen

Bei jedem „Roll“ können fünf „Runs“ mitlaufen. Die Anmeldung erfolgt für die gesamte Strecke (8,6 km) oder die halbe Strecke (4,3 km). 

Teilnahmeberechtigt sind alle, die an den anderen Läufen aufgrund von Einschränkungen (kein Einsatz von Rädern) nicht teilnehmen können, vorbehaltlich zur Verfügung stehender freier Plätze. Nicht zugelassen sind Personen mit Fahrrad, Inline-Skates, Handbikes sowie elektrisch angetriebene Rollstühle oder sonstige motorisierte Geräte.

Teilnahmegebühren: 5 Euro pro Person, als Spende an das „Luxembourg Paralympic Committee“

TransArdenne Biking Heroes 2019

Inklusive behindertensportliche Herausforderung in Teams

Eine Sportveranstaltung, die Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringt – organisiert von Back to Sport und Cap2Sports.

Die beiden gemeinnützigen Behindertensport-Vereinigungen der Rehabilitationszentren des Rehazenter Luxemburg und des Universitätsklinikums Lüttich, Back to Sport und Cap2Sports, haben sich zusammengetan, um eine in der Benelux einzigartige Sportveranstaltung ins Leben zu rufen: die TransArdenne Biking Heroes Challenge.

Werte:

  • Neuartigkeit / innovatives Konzept
  • Soziale Durchmischung / anhand von Inklusion
  • Über-sich-selbst-Hinauswachsen
  • Solidarität

Ziele:

  • Förderung des Sports im Allgemeinen sowie des Ausdauersports für Menschen mit Behinderung im Besonderen
  • Personen mit eingeschränkter Mobilität und gesunde Menschen in einer einzigen Sportveranstaltung zusammenbringen
  • Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit für die körperlichen und sportlichen Möglichkeiten von Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie für die Schwierigkeiten, die diese im Alltag zu bewältigen haben
     

Bei der TransArdenne Biking Heroes Challenge handelt es sich um eine inklusive behindertensportliche Herausforderung in Teams, die Personen mit eingeschränkter Mobilität (PEM) vom belgischen Esneux nach Luxemburg führt. Bei dieser Veranstaltung treten Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam an. Um diese Team-Challenge zu meistern, ist eine sehr gute körperliche Vorbereitung nötig.

Bei der TransArdenne Biking Heroes Challenge handelt es sich um eine Fahrradtour in Teams, die am 30. Mai 2019 in Esneux beginnt und am 1. Juni 2019 am Rehazenter in Luxemburg endet. Jeden Tag muss eine Etappe absolviert werden. Die bis zu 200 Radfahrerinnen und Radfahrer, die an der Veranstaltung teilnehmen können, müssen Teams mit drei bis vier Personen bilden.
Die Teams müssen aus zwei gesunden Personen sowie ein bis zwei Personen mit eingeschränkter Mobilität bestehen. Das Rennen erstreckt sich über 220 Kilometer, es besteht aber auch die Möglichkeit, eine kürzere, etwa 156 Kilometer lange Strecke zu wählen. Alle Teilnehmenden müssen mit ihrem eigenen Fahrrad fahren. Am Start erhält jedes Team eine Startnummer, einen Chip sowie ein Roadbook mit der Streckenführung.
Bei jeder Etappe müssen 20 Marker gesammelt werden. Für jeden Marker erhalten die Teilnehmenden 5 Punkte, an einem Tag können somit 100 Punkte erreicht werden. Die Marker sind in den Dörfern zu finden, durch die die Tourstrecke verläuft. Sie sind gut sichtbar angebracht und leicht vom Rad oder Handbike aus zugänglich.

Zusätzlich zur TransArdenne-Tour, als gemeinsamer Abschluss, werden sich die Teilnehmer/innen am Roll & Run beteiligen mit anschließendem Fest in der Stimmung des ING Night Marathon Luxembourg.

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

Hôtel de Ville

42, place Guillaume II

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr, oder nach Terminvereinbarung