Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Pluspunkte

Die größten Stärken des Viertels:

  • der historische, malerische Charakter des Viertels mit zahlreichen Wanderwegen
  • die Nähe der Oberstadt
  • das Fehlen großer Bürogebäude

Geografische Lage

Das Viertel Grund hat eine Fläche von 30,03 Hektar und liegt im Zentrum der Hauptstadt. Es grenzt

  • im Norden an Pfaffenthal und Clausen
  • im Osten an Cents und Pulvermühle
  • im Südosten an Bonneweg-Nord/Verlorenkost
  • im Südwesten an das Bahnhofsviertel
  • im Westen an die Oberstadt

Bevölkerung

Einwohnerzahl

  • 931 Einwohner/innen zum 31.12.2018
  • Demografisches Gewicht: 0,82 % der Bevölkerung der Stadt Luxemburg

Bevölkerungswachstum

  • 2012: 800
  • 2013: 830
  • 2014: 925
  • 2015: 943
  • 2016: 969
  • 2017: 950
  • 2018: 931

Infrastruktureinrichtungen für Kinder

FOYER SCOLAIRE (SCHÜLERHORT)

Grund – Haus vun de Kanner
12, Bisserwee, L-1238 Luxembourg

Weitere Informationen

Weitere Infrastrukturen

Kultur, Sport und Freizeit

  • Skatepark Péitruss
  • Klouschtergaart
  • Minizug
  • Minigolf
  • 1 Spielplatz
  • 1 multifunktionaler Sportplatz
  • 1 Fitnessplatz im Freien
  • Abtei Neumünster
  • Nationalmuseum für Naturgeschichte

Mobilität

  • 5 Bushaltestellen
  • Buslinien, die das Viertel anfahren: 20, 23, CN1
  • 6 Parkplätze
  • 7 Stellplätze für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Sonstiges

  • CIPA Servior

Geschichte

Der Grund ist eines der ältesten Viertel der Stadt Luxemburg. Bereits im 14. Jahrhundert wird ein Hospiz in diesem Gebiet erwähnt, das sich im Gebäude des heutigen Nationalmuseums für Naturgeschichte befand. Es war der Vorläufer der Zivilhospize der Stadt und kümmerte sich um die Alten-, Kranken- und Waisenpflege.

Nach der Zerstörung der Abtei Altmünster im Jahr 1543 wurde die Abtei Neumünster im Grund errichtet. Im Laufe der Jahrhunderte dienten ihre Gebäude auch als Gefängnis, heute beherbergen sie ein Kultur- und Begegnungszentrum.