Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Pluspunkte

Die größten Stärken des Viertels:

  • Wohnviertel
  • die Flughafennähe
  • die Nähe zu den historischen Vierteln der Hauptstadt (Grund und Clausen)

Geografische Lage

Das Viertel Cents hat eine Fläche von 173,10 Hektar und liegt im östlichen Teil der Hauptstadt. Es grenzt

  • im Norden an Neudorf/Weimershof
  • im Süden an Hamm und Pulvermühle
  • im Westen an Grund und Clausen

Bevölkerung

Einwohnerzahl

  • 6316 Einwohner/innen zum 31.12.2018
  • Demografisches Gewicht: 5,39 % der Bevölkerung der Stadt Luxemburg

Bevölkerungswachstum

  • 2012: 5761
  • 2013: 5956
  • 2014: 6110
  • 2015: 6178
  • 2016: 6262
  • 2017: 6268
  • 2018: 6316

Infrastruktureinrichtungen für Kinder

SCHULEN

Schulen in Cents
2, rue Tornaco, L-2623 Luxembourg
19, rue Tornaco, L-2623 Luxembourg
7A, rue Gabriel de Marie, L-2131 Luxembourg
49, rue L. Kauffman, L-1853 Luxembourg

Präsident: Christian Moes

Weitere Informationen


Klassen
Zyklus 1 – frühkindliche Erziehung: 2
Zyklus 1: 7
Zyklen 2–4: 21

Ziele des Schulentwicklungsplans der Schule Cents
Die Schule Cents wird verschiedene Maßnahmen umsetzen, um die Organisation der Schulausbildung für alle Schulkinder zu verbessern.
Unterziel 1: Im Schuljahr 2018/2019 wird der Förderunterricht in der Schule Cents neu organisiert.
Unterziel 2: Im Laufe des Schuljahrs 2018/2019 werden in der Schule Cents unterschiedliche Lerngruppen innerhalb eines Zyklus eingeführt.
Unterziel 3: Im Laufe des Schuljahrs 2018/2019 werden in der Schule Cents zyklusübergreifende Lernaktivitäten eingeführt.


FOYERS SCOLAIRES (SCHÜLERHORTE)

Cents
25, rue Arthur Knaff, L-1862 Luxembourg

Foyer Inclusion
167, rue de Trèves, L-2630 Luxembourg

Weitere Informationen

Weitere Infrastrukturen

Kultur, Sport und Freizeit

  • 11 Spielplätze
  • 1 multifunktionaler Sportplatz
  • 1 Pétanque-Platz
  • 1 Begegnungsstätte (centre sociétaire)
  • 1 Fußballfeld (RM Hamm Benfica)
  • Tennis Cents (Fetschenhaff)

Mobilität

  • 40 Bushaltestellen
  • Buslinien, die das Viertel anfahren: 4, 9, 14, 20, 29, CN1
  • 9 Parkplätze
  • 9 Stellplätze für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Sonstiges

  • Nationales Sportinstitut

Geschichte

Das Viertel Cents erstreckt sich zu beiden Seiten der Rue de Trèves, welche die Stadt Luxemburg seit dem Mittelalter mit Trier verbindet. Das Gebiet gehörte zur ehemaligen Gemeinde Hamm, die im Jahr 1920 mit der Stadt zusammengelegt wurde. In den 1930er-Jahren ließen sich die Karmeliterinnen im Viertel nieder, das damals noch einen ländlichen Charakter hatte.

Die Verstädterung des Viertels begann in den 1960er-Jahren mit dem Bau der Cité Frommes durch die Nationale Gesellschaft für verbilligtes Wohneigentum (Société Nationale des Habitations à Bon Marché, SNHBM) und dauert bis heute an. Die Heilig-Geist-Kirche wurde 1980 konsekriert, sie ist also die jüngste Kirche im Stadtgebiet.

Örtlicher Zweckverband

Örtlicher Zweckverband Fetschenhof-Cents