Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Achten Sie auf sich selbst

Mit der zunehmenden Verbreitung des neuartigen Coronavirus auf der ganzen Welt steigt auch die Sorge der Menschen und die Panik nimmt zu. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass wir ständig darüber informiert werden, wie wir uns bestmöglich vor Infektionen schützen können. Wie aber können Sie in dieser Lage Ihre Sicherheit gewährleisten und gleichzeitig sicherstellen, dass Sie nicht von Angstgefühlen überwältigt werden und sich diese nicht zu einer Zwangsneurose oder zu psychischen Störungen entwickeln? Und sollte dies der Fall sein – an wen können Sie sich wenden?

Hier finden Sie eine Liste der regelmäßig aktualisierten Websites sowie der Dienststellen und Telefondienste, die weiterhin für Sie da sind.

Psychologische Betreuung und Unterstützung

  • Die vom Ministerium für Gesundheit anlässlich der Covid-19-Pandemie eingerichtete Hotline 8002 8080 (+352 49 77 1 9200 für Anrufe aus dem Ausland) bietet von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr mehrsprachige psychologische Unterstützung an.
    Dieser Telefondienst steht allen Menschen offen, die einen Bedarf an psychologischer Unterstützung verspüren. Er wird von hochqualifizierten Teams bereitgestellt, die auf die Betreuung von Personen, die sich in einer seelischen Notlage befinden spezialisiert sind, wobei die Betreuung insbesondere mittels Teleberatung erfolgt.

Auskunfts- und Informationsplattformen

  • Auf der Website des Ministerums für Gesundheit finden Sie alle Einzelheiten zur aktuellen Lage, Antworten auf häufig gestellte Fragen sowie Informationsblätter zu den Themen Stressbewältigung, Einsamkeit zu Hause, zu treffende Vorsichtsmaßnahmen usw.
  • Auf der Website covid19-psy.lu können Bürger/innen Kontaktdaten für Unterstützungsdienste, Empfehlungen zur Bewahrung der geistigen Gesundheit in Zeiten einer Gesundheitskrise sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden. Außerdem gibt es auf dieser Website eine Rubrik für Gesundheitsfachkräfte.
  • Auf der offiziellen Website der Regierung: www.covid19.lu erhalten Sie außerdem Informationen zu folgenden Themen:
    • Ärztliche Teleberatung
    • Unternehmen und Grenzgänger/innen 
    • Schulwesen (Schouldoheem)
    • Aktiv bleiben (AktivDoheem)
    • Beurlaubung aus familiären Gründen
    • Kurzarbeit
    • Nationale Reserve der Gesundheitsfachkräfte
    • Wohnwesen
    • Kulturbranche
    • usw.

Not- und Bereitschaftsdienste

  • Eine vollständige Liste aller Notrufnummern und Telefonnummern der Bereitschaftsdienste finden Sie auf: sante.lu

Kinderbetreuung und Unterstützung für Eltern

Schutz vor häuslicher Gewalt

Andere nützliche Hotlines, wenn Sie Hilfe benötigen

  • Arbeitsrecht und Kurzarbeit: 8002 9191
  • Online-Verkauf für schutzbedürftige Personen: 8002 9292

  • Wohnungsbeihilfen: 8002 1010