Inauguration de l'expo "The Women I Met" dans le Parc Merl
22.02.2024
Kunst und Kultur

Die Stadt präsentiert der Öffentlichkeit eine neue Fotoausstellung im Merl-Park. Am Donnerstag, den 22. Februar 2024 überreichte die Fotografin Sophie Margue dem Schöffenrat persönlich die 16 Bilder ihrer Serie „The Women I met“, und die Politiker/innen erkundeten die Ausstellung in Anwesenheit der Künstlerin.

„The Women I met“ – Intime Einblicke mit selbstreflexiver Note

In sehr intimem Rahmen setzt die 1990 in Luxemburg geborene Fotografin Sophie Margue Frauen in Szene, die sie im Laufe der letzten Jahre kennengelernt hat. Dabei handelt es sich zum Teil um kurze Begegnungen für einen Tag, zum Teil aber auch um langjährige Freundschaften oder sogar um Frauen aus ihrer engsten Familie, die stets an ihrer Seite standen. Die Verbindung der Künstlerin zu den verschiedenen Frauen ist also jedes Mal eine völlig andere.

Die Künstlerin fotografiert Frauen, die sie interessieren und inspirieren. Nicht, weil sie etwas Außergewöhnliches in ihrem Leben erreicht haben – sondern einfach aufgrund ihrer Persönlichkeit. Die Fotografin ist der Ansicht, dass diese sehr persönlichen und intimen Porträts auch die Betrachterinnen und Betrachter berühren können. Sie möchte die Frauen dazu bringen, über sich selbst zu sprechen – jedoch ohne Worte und ohne die Betrachter/innen direkt anzusehen, sondern lediglich mithilfe kleiner, erhabener Gesten. Die abgebildeten Frauen scheinen sich der Kamera hinzugeben; sie verlieren sich in ihrem Körper, tauchen in ihre intime Welt ein und nehmen die Betrachter/innen mit auf eine Reise. Ihr Äußeres strahlt diskrete Leichtigkeit, aber gleichzeitig Stärke und Anmut aus. Die gezeigten Personen haben Last und Leid zu tragen – doch sie teilen diese starken und sehr intimen Gefühle mit dem Publikum. Feine Bewegungen gehen wie ein kleiner Tanz von einem Porträt zum nächsten über, ohne dass sich die sechs dargestellten Frauen jemals begegnen würden. Und vielleicht finden die Betrachter/innen einen kleinen Teil von sich selbst in diesen Porträts wieder.

Sophie Margue, Porträtfotografin

Sophie Margue, die seit 2017 als freischaffende Fotografin arbeitet, widmet sich hauptsächlich der Unternehmens-, Reportage- und Porträtfotografie. 2015 schloss sie ihren Master of Arts mit Spezialisierung auf Porträtfotografie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW in Basel ab. Seitdem konzentriert sie sich in ihrer künstlerischen Arbeit vor allem auf die Beziehung zwischen Fotograf/in und Modell. In den letzten Jahren hat sie ihre Arbeit in Gruppen- und Einzelausstellungen präsentiert, unter anderem beim Prix de la Photographie, beim Salon des CAL, im Kulturhaus Niederanven sowie in Clerf. Die Freiluftausstellung „The Women I met“ ist bis Juni 2024 im Merl-Park zu sehen (Zutritt von der Avenue du X Septembre).