Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Neugestaltung der Plattform cityshopping.lu

Cityshopping.lu
17.12.2020
Sport und Freizeit

Am 1. Dezember 2020 haben die Stadt und die Union Commerciale de la Ville de Luxembourg (Wirtschaftsverband, UCVL) auf einer Pressekonferenz die neue Plattform cityshopping.lu vorgestellt – die jüngste Maßnahme zur Förderung des lokalen Einzelhandels im Zusammenhang mit der Coronakrise.

Die dem Shopping in Luxemburg-Stadt gewidmete Plattform existiert bereits seit 2009. Nun wurde sie jedoch völlig neu gestaltet und mit neuen Funktionen ausgestattet, um den aktuellen Bedürfnissen der Einwohner/innen und Gäste der Hauptstadt zu entsprechen, ebenso wie der Gewerbetreibenden, denen dort ein eigenes digitales Schaufenster zur Verfügung steht.

Eine neue optische Identität

Aus diesem Anlass wurde die optische Identität der Plattform einer Verjüngungskur unterzogen. Sie spiegelt nun den eigentliche Zweck der Plattform wider, nämlich die Bereitstellung von Informationen, welche grafisch durch „i“ gekennzeichnet sind. Diese „i“-Punkte sind durch eine Linie miteinander verbunden, die den charakteristischen Weg beim Shopping in der Hauptstadt darstellt. Die Benutzeroberfläche der Plattform ist in leuchtenden Farben gehalten, ohne zu feminin oder zu maskulin zu wirken, und schafft so eine dynamische und einladende Umgebung.

Digitaler Treffpunkt für Gewerbetreibende und ihre Kunden

Die neue cityshopping.lu-Plattform dient dem Einzelhandel der Hauptstadt als digitales Schaufenster und steht allen Gewerbetreibenden der Stadt Luxemburg offen, unabhängig davon, ob sie Mitglied der Union Commerciale de la Ville de Luxembourg sind oder nicht. Somit kann jedes Geschäft ab sofort über die Datenbank „Einzelhandel“, die über commerce.vdl.lu zugänglich ist, eine eigene Profilseite erstellen und aktuell halten.

Falls Sie sich online informieren möchten oder etwas suchen, haben Sie hier die Möglichkeit, die Neuigkeiten der einzelnden Geschäfte zu verfolgen und auf einen Klick weitere Informationen zu erhalten, zum jeweiligen Warenangebot und den zusätzlichen Angeboten (WLAN, Click and Collect, Toiletten, barrierefrei, Lieferservice usw.), den Öffnungszeiten, der Lage oder den akzeptierten Zahlungsmitteln. Weitere innovative Merkmale sind die Integration von sozialen Medien in die digitalen Schaufenster der Geschäfte – die neuesten Veröffentlichungen auf Facebook und Weiterleitung zu Instagram. Auch werden die von den Geschäften auf der Online-Verkaufsplattform Letzshop.lu angebotenen Produkte angezeigt. So möchten die Stadt Luxemburg und die UCVL ein vernetztes Tool schaffen, das die gesamte digitale Kommunikation der verschiedenen Geschäfte an einem einzigen Ort zusammenführt.

Um das Shopping-Erlebnis für Einwohner/innen und Gäste der Hauptstadt weiter zu vereinfachen, ist die Plattform mit einer leistungsstarken Suchmaschine ausgestattet, die eine Suche nach Markennamen und mit verschiedenen Filtern und nach sonstigen Kriterien ermöglicht. Die Plattform informiert auch darüber, welche Buslinien die nächstgelegenen Haltestellen anfahren oder wo Parkplätze in der Nähe des Geschäfts zur Verfügung stehen. Die Benutzer/innen haben somit Zugang zu einer Fülle zusätzlicher Informationen, mit denen sie das Shopping-Angebot in der Hauptstadt entdecken oder sich wieder in Erinnerung rufen können.

Belebung des Einzelhandels

Im Frühjahr 2020 hat die Stadt in Zusammenhang mit der Coronakrise zahlreiche Hilfsmaßnahmen für den Handel angekündigt. Insgesamt wurden rund 4 Mio. Euro in Form von Zuschüssen ausgezahlt und weitere 1086 Mio. Euro an die Geschäfte verteilt, die an der Aktion „Direkte Gutscheine“ teilgenommen haben. Die Neugestaltung der Plattform cityshopping.lu, deren Kosten sich auf 156 944 Euro (inkl. Steuern) belaufen, soll die Geschäfte durch die Verbesserung ihrer Online-Präsenz mittel- bis langfristig unterstützen.

Kontakt

28, boulevard Royal (1er étage)
L-2090 Luxembourg

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:30 bis 17:00 Uhr