Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Neugestaltung der Place de la Constitution und des Boulevard F.D. Roosevelt

Illustration de la Place de la Constitution
22.08.2019
Stadtplanung und Wohnraum

Am Donnerstag, den 22. August 2019, präsentierten François Bausch, Minister für Mobilität und öffentliche Arbeiten, und Lydie Polfer, Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg, gemeinsam mit der Verwaltung für öffentliche Bauten und der Straßenbauverwaltung das Projekt zur Neugestaltung des Boulevard F.D. Roosevelt und der Place de la Constitution.

Neugestaltung der Place de la Constitution

Die Stadt und der Staat planen eine Neugestaltung der Place de la Constitution und ihrer Umgebung, um dort einen autofreien Ort mit freundlicher Atmosphäre zu schaffen und eine multifunktionale Nutzung des Geländes zu ermöglichen. Geplant sind eine Touristeninformation, ein Verkaufsbereich, ein Verpflegungsangebot sowie ein Zugang zu den Kasematten.

Außerdem wird ein in den Platz integrierter Aufzug zwischen dem Petruss-Tal und der Place de la Constitution vorgeschlagen.

Im Oktober 2019 wird diesbezüglich ein Wettbewerb für Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten ausgeschrieben.

Neugestaltung des Boulevard F.D. Roosevelt

Die Bauarbeiten auf dem Boulevard F.D. Roosevelt haben am 22. Juli 2019 begonnen. Anfang November 2019 werden die Busspuren und Radwege in Betrieb genommen.

Mit diesem Projekt soll die Verkehrssituation auf zwei Ebenen verbessert werden: einerseits für den öffentlichen Transport, der in beiden Richtungen auf dem Boulevard F.D. Roosevelt so weit wie möglich Vorrang erhalten soll, und andererseits für den Rad- und Fußverkehr zwischen Bahnhof und Stadtzentrum. Erzielt werden diese Verbesserungen durch die Einrichtung einer Busspur in Richtung Place de la Constitution, welche auch die Neugestaltung der Bushaltestellen vor der Kathedrale zur Folge hat. Außerdem wird ein bidirektionaler Radweg eingerichtet. Alle Anlagen, Bushaltestellen, Radwege und Fußgängerüberwege werden den Anforderungen für Personen mit eingeschränkter Mobilität gerecht. Die Bäume, die während der Arbeiten entfernt werden müssen, werden gemäß einem Landschaftskonzept wieder angepflanzt.