Zum Hauptinhalt gehen
Menü

Cercle Cité – zehnjähriges Jubiläum

Cerle Cité
22.09.2021
Kunst und Kultur

Der Cercle Cité feiert sein zehnjähriges Jubiläum.

2011: Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird der Cercle Cité als weltoffene Aufführungsstätte und Ort des kulturellen Austauschs sowie Miteinanders neu eröffnet. Betreiberin der perfekt in das Stadtbild integrierten Einrichtung ist die Agence luxembourgeoise d’action culturelle.

Als soziokulturelle Plattform spiegelt der städtische Cercle Cité auch den Staat Luxemburg in seiner Rolle als Förderer lokalen Fachwissens und der europäischen Kultur wider. Schon seit langen Jahren bietet das Gebäude eine außergewöhnliche Kulisse für offizielle Feierlichkeiten und Sitzungen verschiedener Institutionen (wie der EGKS in den 1950er Jahren oder der Abgeordnetenkammer während der Pandemie 2020/21) und nimmt dabei eine wichtige Rolle als Betreuer, Partner und Mediator zwischen den Einrichtungen und der Öffentlichkeit ein.

Darüber hinaus zeichnet sich der Cerclé Cité durch sein interdisziplinäres Programm aus, das nicht nur die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Gattungen der Kunst fördert, sondern auch die Vielfalt des zeitgenössischen Schaffens aufzeigt. Zusammen mit den beiden Städtischen Museen leistet diese neue Kulturstätte einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung und Aufwertung der Hauptstadt sowie der gesamten Region.

Zehn Jahre in Zahlen

Die Veranstaltungen des Cercle Cité haben in den letzten zehn Jahren insgesamt an die 670 000 Besucher/innen angelockt:

Etwa 250 000 Personen nahmen an Veranstaltungen in den Festsälen und im Konferenzzentrum teil

  1. 173 360 Personen besuchten die Ausstellungen der Bel-Étage des Cercle
  2. Für das Konferenzzentrum und das Auditorium Cité wurden 78 840 Besucher/innen verzeichnet
  3. Etwa 420 000 Besucher/innen fanden sich in den Ausstellungsräumen im Ratskeller ein
  4. Zu mehr als 70 Ausstellungen
  5. davon 23 Beiträge zum Projekt CeCiL’s Box
  6. mit rund 400 nationalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern (eine Liste aller Kunstschaffenden kann auf der Website des Cercle Cité eingesehen werden)
  7. im Rahmen von 70 Kooperationen, unter anderem mit dem Centre national de l'audiovisuel (CNA), dem Europäischen Monat der Fotografie (EMoP), Design City, dem Nationalmuseum für Geschichte und Kunst (MNHA), der Œuvre Grande Duchesse Charlotte, der EIB, der Post, dem Prix d’Art Robert Schuman, dem FRAC Grand large – Hauts-de-France, dem Prix Pictet, der New York Times, dem Comité Jean Cocteau, der Succession Picasso, dem Comité Lucien Clergue, Lët’z Arles, der Vereinigung ASTI, der UNESCO-Kommission, dem Institut français du Luxembourg (IFL), dem LCTO, dem LUCA, der Universität Luxembourg, Slow Food Grand-Duché, Trois C-L uvm.
  8. sowie mit ungefähr 30 mit der visuellen Gestaltung betrauten Grafikerinnen und Grafikern aus Luxemburg, um lokale Kunstschaffende zu fördern
  9. 20 Publikationen
  10. Auf der Bel-Étage und im Konferenzzentrum wiederum fanden im Laufe der letzten zehn Jahre über 600 öffentliche und private Veranstaltungen statt (darunter Festessen, Konferenzen, Hochzeiten, Lesungen, Runde Tische, Empfänge, Galas, Staatsbesuche, akademische Sitzungen, Klassikkonzerte, Preisverleihungen, Kolloquien, Tanzvorführungen und andere Feierlichkeiten).

 

Das Pressedossier finden Sie hier:

Die
Dienststelle kontaktieren

Kontakt

Cercle Cité

Entrée : 2A, rue Genistre
L-1623 Luxembourg
Adresse postale :
Administration communale
L-2090 Luxembourg

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

8:30 bis 17:00 Uhr